Welche Schwammstärke braucht ein Tischtennisschläger?

Die Schwammstärke eines Tischtennisschlägers definiert das Tempo in Deinem Spiel. Je dicker der Schwamm, um so mehr Tempo kannst Du im Spiel aufnehmen. Dabei fundiert der Schwamm wie ein Katerpult eines Trampolins. In den 50er Jahren wurde deswegen die Dicke des Schwammes vom ITTF begrenzt, damit die Schwammstärke, die früher bei manchen Spielern/-innen bis zu 3 cm dick waren, nicht zu unfairen Turnieren führen. Neben dem Tempo steigt auch die Spinnmöglichkeiten eines Schlägers. Desto tiefer der Ball ins Gummi eindringen kann, umso besser kann der Ball richtig angeschnitten werden und erreicht eine runde Flugkurve. Welcher Schläger ist nun der richtige? Das kommt ganz auf Deine Spielweise an.
Defensiv: 1,00 -1,50 mm
Ausgeglichen: 1,50-1,80 mm
Offensiv: 1,80 - 2,10 mm
Welcher Spielertyp bist du?

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

x